Voller Erfolg beim Tag des offenen Reviers

Eigentlich ist der Tag des offenen Reviers vom Saarforst als Informationsveranstaltung gedacht, bei dem der oder die zuständige Revierförster/in Interessierten die Arbeit des Forstes näherbringt.

Der Lauterbacher Revierförster Daniel Scheer wollte diesen Tag jedoch etwas mehr zum Mitmachen gestalten und lud zur Pflegeaktion an den Weinbrunn ein. Gleich fünfzehn Lauterbacher und Lauterbacherinnen zwischen sieben und 75 Jahren kamen mit Gummistiefeln, Eimern und Schaufeln ausgestattet. Unter Mithilfe zweier Forstwirte wurde der Weiherdamm freigeschnitten und das Wasser von Unrat und Gehölz befreit.

Am Ende spendierten Forst und Ortsvorsteher noch einen kleinen Umtrunk. Das Resümee war durchweg positiv: „War zwar echt dreckig, anstrengend und extrem übelriechend heute, aber es hat Spaß gemacht 🤪💪“.

Revierförster Daniel Scheer zeigte sich begeistert: „Es haben alle tatkräftig mit angepackt und die Stimmung war auch super! Es freut mich, dass wir endlich mal gemeinsame Sache machen konnten und würde mich noch mehr freuen, wenn weitere gemeinsame Aktionen folgen. Für Herbst haben wir gestern mal eine Pflanzaktion angedacht.“

Eigentlich hatte sich auch Umweltminister Jost für einen Besuch angesagt. Er musste aber wegen einer überlangen Landtagssitzung kurzfristig absagen. Ich darf mich bei allen, die dabei waren, herzlich bedanken und ein dickes Lob vom Saarforst weitergeben!